Osterbergtunnel,
NBS Erfurt-Leipzig/Halle

Von uns erbrachte Leistungen:

  • Vorprüfung der Ausführungsplanung zur Vorlage beim Eisenbahn-Bundesamt

  • Beratung des Bauherrn bei der Ausführung als
    Gutachter und Sachverständige für Tunnelbau

Bauherr:

DB Netz AG vertreten durch DB ProjektBau NL Leipzig

Bauunternehmen:

ARGE Osterbergtunnel: PORR Tunnelbau GmbH, G. Hinteregger & Söhne Baugesellschaft m.b.H., ÖSTU-STETTIN Hoch- und Tiefbau GmbH, Jäger Bau GmbH

Bauwerksdaten:

  • Zwei Tunnelröhren, eingleisig

  • Länge: 2.082 m, davon 1.950 m bergmännisch

  • 4 Verbindungsstollen

Geologie/Hydrogeologie/Morphologie:

  • Trias:

    • Westliche Eingangsstrecke (700 - 800 m): Oberer Buntsandstein (Mergelstein, Kalkstein, Dolomitstein, Schluffstein, bereichsweise dünne Fasergipsplatten)

    • Übrige Tunnelstrecke: Unterer Muschelkalk: Mergelstein und Kalkstein

  • Karst mit Auflockerungs- und Versturtzbereichen, Hohlraumfüllungen mit Lockergestein, überwiegend Ton

  • Stark wechselnder Karstwasserspiegel

  • 35 m Überdeckung

Vortrieb:

Spritzbetonbauweise im Spreng- und Baggervortrieb

Besonderheiten:

  • Erkundung einer Doline im östlichen Eingangsbereich mit Geoelektrik und Durchfahrung der Doline

  • Erkundung von Karsthohlräumen, vor allem unter den Tunnelröhren, mit Mikrogravimetrie

  • 600 m zusätzlicher Einbau einer KDB-Abdichtung wegen hohen Sulfatangriffs im westlichen Tunnelabschnitt

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4